Internetrecht

Zulässigkeit von Impressum, Datenschutzerklärung, Social-Media-Plugins

vertraulichDas Internet ist seit Jahren nicht mehr aus dem Alltagsleben wegzudenken. Auch im täglichen Geschäftsleben hat es eine immense Bedeutung erlangt.

So vermittelt der Internetauftritt eines Unternehmens den interessierten Nutzern als moderne „Visitenkarte“ den ersten und oftmals entscheidenden Eindruck vom Unternehmen und den angebotenen Produkten und Dienstleistungen. Er ist damit oft maßgeblich für den wirtschaftlichen Erfolg. Vielfach stehen dabei das Design und die Darstellung des Inhalts im Vordergrund. Den mit einem Internetauftritt verbundenen rechtlichen Fragen wird dagegen häufig nicht die Aufmerksamkeit gewidmet, die geboten ist.

Dies verwundert um so mehr, als Internetseiten weltweit abrufbar und damit von einem Milliardenpublikum überprüft werden können. Oft helfen hier bestimmte Suchprogramme, die das Auffinden von eigenen Webseiteninhalten – wie z.B. von Marken und urheberrechtlich geschützten Textpassagen oder Fotos – möglichen. Ist ein (potentieller) Verstoß erst einmal bekannt, kann der jeweilige Rechteinhaber effektiv dagegen vorgehen. Ein rechtmäßiger Internetauftritt sollte demgemäß im ureigensten Interesse eines jeden Webseitenbetreibers sein.

Schwerpunkte im Internet- und Datenschutzrecht sind:

  • rechtssichere Gestaltung von Internetseiten, insbesondere:
    • Richtigkeit und Vollständigkeit des Impressums
    • Datenschutzerklärung, insbesondere Einwilligungen und Unterrichtungserfordernisse
    • Kontaktaufnahme, insbesondere Kontaktformulare
    • Verwendung von Cookies
    • Einbindung von Social Media-Plugins, insbesondere Xing, Facebook, Google+, Twitter
    • Nutzung von Analyseprogrammen, beispielsweise Google Analytics, Etracker oder PIWIK
    • Verwendung von Keywords
    • Schaffung verschiedener Zugangsbereiche, z.B. öffentliche Internetseiten und Internbereich
  • Teilnahme an Social Media
  • Adword-Werbung
  • E-Mail-Signatur
  • Zulässigkeit des Setzens von Links
  • Linkhaftung
  • Einbindung von Inhalten Dritter
  • Haftung für Inhalte von Internetseiten

 

Nähere Informationen und Tipps zum Internetrecht finden Sie unter der Rubrik WISSENSWERTES.